Beruf: Automobilkaufmann/-frau

Ausbildung Automobilkauffrau Automobilkaufmann – worum geht es genau?

Ausbildung Automobilkauffrau Automobilkaufmann: Als Automobilkauffrau/mann bist Du sowohl im Vertrieb als auch im Service von Kraftfahrzeugen tätig, und zwar bei Herstellern bzw. ihren Vertriebsorganisationen ebenso wie bei Importeuren und im Kfz-Handel und Gewerbe. Zu den Aufgaben einer/s Automobilkauffrau/mann gehören im kaufmännischen Bereich die Disposition, die Beschaffung, der Vertrieb sowie der Verkauf von Kraftfahrzeugen sowie Kfz-Teilen und Zubehör. Du übernimmst die Buchhaltung, Kostenrechnung und Kalkulation.

Außerdem verwaltest Du das Lager, nimmst Wartungs- und Reparaturaufträge an und schließt entsprechende Verträge ab. Zusätzlich fällt das Beraten von Privat- und Geschäftskunden über Neu- und Gebrauchtwagen, Zubehör, Ersatzteile oder Serviceleistungen wie Finanzierungs-, Leasing- oder Garantieverträgen in Deinen Aufgabenbereich. Kundenorientierung und Kommunikationsfähigkeit sind daher ebenso wichtig wie kaufmännisches Denken, Verhandlungsgeschick und ein gewisses Organisationstalent.

Zudem ist es hilfreich, wenn Du generelles Interesse für Autos mitbringst, ganz egal, ob neue oder gebrauchte Autos. Darüber hinaus solltest Du ein gewisses Verhandlungsgeschick mitbringen. Ob es nun um ganz neue Fahrzeuge oder um Gebrauchtautos geht, wirst Du im Verlauf des Verkaufsgesprächs mit dem Kunden immer wieder in die Situation kommen, dass der Interessent für das Auto über den Preis verhandeln will. Ein gewisser Spielraum ist in der Regel da, allerdings sind dem schon gewisse Grenzen gesetzt. Für Dich wie auch das Autohaus ist es natürlich von Vorteil, je höherpreisiger das Auto letztlich verkauft wird.

Einen Einblick in den Beruf findest Du in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxzcGFuIGNsYXNzPSJpbWFnZS1wbGFjZWhvbGRlciB2aWRlbyIgc3R5bGU9InBhZGRpbmctYm90dG9tOjU2LjI1MDAwMDAwJTtiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOiNmNGY0ZjQiPjx2aWRlbyBjb250cm9scyBjbGFzcz0idmlkZW8tanMtZWwgdmpzLWRlZmF1bHQtc2tpbiB2anMtbWluaW1hbC1za2luIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZGF0YS12c2V0dXA9InsmcXVvdDt0ZWNoT3JkZXImcXVvdDs6WyZxdW90O3lvdXR1YmUmcXVvdDtdLCZxdW90O3NvdXJjZXMmcXVvdDs6W3smcXVvdDt0eXBlJnF1b3Q7OiZxdW90O3ZpZGVvXC95b3V0dWJlJnF1b3Q7LCZxdW90O3NyYyZxdW90OzomcXVvdDtodHRwczpcL1wvd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tXC93YXRjaD92PXpfX21qUlREUkFjJnF1b3Q7fV0sJnF1b3Q7eW91dHViZSZxdW90Ozp7JnF1b3Q7aXZfbG9hZF9wb2xpY3kmcXVvdDs6MSwmcXVvdDt5dENvbnRyb2xzJnF1b3Q7OjMsJnF1b3Q7Y3VzdG9tVmFycyZxdW90Ozp7JnF1b3Q7d21vZGUmcXVvdDs6JnF1b3Q7dHJhbnNwYXJlbnQmcXVvdDssJnF1b3Q7Y29udHJvbHMmcXVvdDs6MH0sJnF1b3Q7ZW5hYmxlUHJpdmFjeUVuaGFuY2VkTW9kZSZxdW90OzomcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7fX0iIHByZWxvYWQ9ImF1dG8iPjwvdmlkZW8+PC9zcGFuPjwvZGl2Pg==

Ausbildung Automobilkauffrau Automobilkaufmann – Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach erfolgreich abgeschlossener Ausbildung kannst Du Dich zum/zur geprüften Handelsfachwirt/in, zum/zur geprüften Betriebswirt/in oder zum Fachkaufmann/frau in verschiedenen Fachrichtungen weiterbilden.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Automobilkaufmann bzw. Automobilkauffrau findest Du Stellen im Kraftfahrzeug- und Kraftfahrzeugteilehandel sowie bei Automobilherstellern.

 

 

Fotonachweis: © pressmaster / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com