Ein Polizist in blauer Uniform schaut in ein Auto und fragt nach den Fahrzeugpapieren. Ein freundlicher Umgang mit Menschen und ein hohes Maß an Konfliktfähigkeit sind für diesen Beurf von Vorteil. Beruf: Polizeivollzugsbeamte/r (im mittleren Dienst)

Beruf: Polizeivollzugsbeamte/r (im mittleren Dienst)

Ausbildung Polizeivollzugsbeamter m/w/d – worum geht es genau?

Ausbildung Polizeivollzugsbeamter m/w/d: Als Polizeivollzugsbeamte/r im mittleren Dienst bist Du meistens im Streifen- oder Wachdienst tätig. Du wirst zu Unfällen gerufen, um die Unfallstelle zu sichern oder musst an einem Tatort Zeugen befragen. In Notsituationen wie dem Streit in einer Kneipe oder auf offener Straße musst Du die Situation und ihre Gefährlichkeit einschätzen und den Überblick behalten können. Um Straftäter verfolgen zu können, brauchst Du als Polizeivollzugsbeamte/r eine sehr gute Fitness und Du solltest die Konfrontation nicht scheuen.

Deine Aufgaben als Polizeivollzugsbeamte/r

Zu Deinen täglichen Aufgaben gehört auch das Aufnehmen von Anzeigen, zum Beispiel bei einem Fahrraddiebstahl. Außerdem fertigst Du Berichte zur Dokumentation an. Wenn Du als Verkehrspolizist/in tätig bist, überwachst Du vor allem den ordnungsgemäßen Ablauf auf den Straßen und führst Kontrollen durch. Fällt die Ampel an einer belebten Kreuzung aus, bist Du für die Regelung des Verkehrs zuständig.

Ein spezielleres Aufgabengebiet des Berufes als Polizeivollzugsbeamte/r ist die Bereitschaftspolizei. Hier bist Du im ganzen Bundesland und in Ausnahmesituationen auch bundesweit einsetzbar. Hier leistest Du bei Katastrophen und anderen Ausnahmezuständen Hilfe. Das kann die Suchaktion bei vermissten Personen oder ein Hochwasser sein. Als Bereitschaftspolizist/in wirst Du auch bei Großveranstaltungen eingesetzt. Dort sorgst Du für die Sicherheit aller Beteiligten.

Spannende Einsichten bekommst Du hier:

Polizeivollzugsbeamte kontrollieren auch Autofahrer

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Polizeivollzugsbeamter/in arbeitest Du hauptsächlich in Polizeidienststellen der Länder. Weitere Tätigkeitsfelder findest Du in der Bereitschaftspolizei und der Wasserschutzpolizei.

Zugangsvoraussetzungen

Du brauchst einen mittleren Schulabschluss sowie eine körperliche Mindestgröße. Je nach Bundesland gibt es auch Altersgrenzen. In manchen Bundesländern ist die Ausbildung zum/zur Polizisten/in nur über ein duales Studium möglich. Dann bist Du Polizeikommissar-Anwärter/in, das heißt, Anwärter/in für eine Tätigkeit in der gehobenen Laufbahn.

Entwicklungsmöglichkeiten

Als Polizeivollzugsbeamter/in im mittleren Dienst hast Du die Möglichkeit, durch ein Aufstiegsverfahren in die nächsthöhere Laufbahn zu gelangen. Dadurch erhältst Du einen größeren Verantwortungsbereich. Ausbildungsstellen und Ausbildungsfirmen findest Du vielfältig. Es sollte Dir leicht fallen, den richtigen Ausbildungsbetrieb für Deine Lehre zu finden.

 

Fotonachweis: istock.com/fotografixx; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com