Ausbildung Zimmerer, Zimmerin, Dachdecker Dachdeckerin

Beruf: Bauten- und Objektbeschichter/-in

Bauten- und Objektbeschichter-in (m/w/d) – Worum geht es genau?

Bauten- und Objektbeschichter-in: Dein Wecker klingelt um 5 in der Früh. Jetzt keine Zeit verlieren, in etwa einer halben Stunde steht der Kollege mit dem Auto vor der Tür und er soll nicht warten müssen. Also schnell rein in die Arbeitskleidung, Kaffee und Brot runtergeschlungen – und bevor Du Dich versiehst, stehst Du auch schon in schwindelerregender Höhe auf einer Baustelle: Heute muss unbedingt die Dämmung der Dachs fertig werden, denn sonst gerät der gesamte Zeitplan außer Kontrolle und alle anderen Handwerker können nicht pünktlich mit ihrem Auftrag beginnen.

Diese Beschreibung hat Dich noch nicht abgeschreckt? Frühaufstehen macht Dir nichts aus, Du bist schwindelfrei und körperlich fit? Dann ist der Ausbildungsberuf zum/zur Bauten- und Objektbeschichter/-in genau richtig für Dich. Du bist Experte/in, wenn es um das Dämmen und Isolieren von Gebäuden geht. Du gestaltest und bereitest Flächen und Untergründe so vor, dass sie vor Wind und Wetter geschützt sind und den Energieverbrauch des Haushalt niedrig halten. Zum Beispiel installierst Du dazu Trockenbaumaterialien oder Folien. Das Verputzen von Wänden und Aufbauen oder Abbauen von Gerüsten zählt ebenso zu Deinen Aufgaben. Daher solltest Du körperlich fit sein und auch mal zupacken können.

Außerdem bringst Du für Deine Arbeit Teamfähigkeit und Verlässlichkeit mit: Andere Gewerke und Handwerker sind beim Hausbau direkt von Dir und Deiner Terminplanung abhängig. Du machst es Dir also leicht, wenn Du selbst verlässlich Deine Zeiten planst.

Weitere Einsichten in das Berufsbild findest Du hier:

 

Bauten- und Objektbeschichter-in: Entwicklungsmöglichkeiten:

Es bietet sich an, dass Du Dich nach Deiner zweijährigen Ausbildung zum Maler und Lackierer weiterbildest. Denn die Inhalte der Ausbildung ähneln sich. Im Anschluss kannst Du Dich auf einen Bereich spezialisieren und Dich auch zum/ zur Techniker/in Farb- und Lacktechnik weiterbilden. Oder Du machst Deinen Malermeister und übernimmst im Anschluss mehr Verantwortung im Betrieb. Natürlich steigt auch dann Dein Gehalt entsprechend.

Wo finde ich eine Anstellung?

Du arbeitest für Betriebe im Maler- und Lackiererbereich, der Bodenbeschichtungstechnik, im Stuckateurgewerbe, Trockenbau oder Fassadenbau.

Fotonachweis: © sculpes / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com