Beruf: Berufskraftfahrer/in

Worum geht es genau?

Als Berufskraftfahrer/in kann man zwischen zwei Bereichen wählen:

Ist man im Güterverkehr tätig, transportiert man mit einem Lkw Lieferungen von einer Spedition an den Bestimmungsort. Das Überprüfen der Papiere, das Festlegen der Route und der Pausen wie auch das Überwachen der Ladung gehören zu den Tätigkeiten eines/einer Berufskraftfahrers/in.

Im Personenverkehr transportiert man Menschen. Das kann die Reisegruppe sein, die mit dem Bus nach Spanien reisen möchte – es kann aber auch der Linienbus sein, der im Stadtbereich als öffentliches Verkehrsmittel fungiert. Immer wird vor Beginn das Fahrzeug auf seine Fahrtüchtigkeit überprüft, denn Sicherheit steht an erster Stelle. Im Güterverkehr muss der/die Berufskraftfahrer/in auch auf das sichere Be- und Entladen des Lkws achten. Kommt es zu Störungen im logistischen Ablauf, kostet dies den Spediteur Geld. Durch kraftstoffsparendes Fahren, eine effiziente Fahrtroute und das sofortige, erneute Beladen des Lkws, sobald die Lieferung abgeladen wurde, trägt der/die Berufskraftfahrer/in zur Wirtschaftlichkeit bei. In der Personenbeförderung stehen hingegen der freundliche und serviceorientierte Umgang mit den Fahrgästen und das Überprüfen der Fahrkarten im Vordergrund.

Spannende Einsichten in den Bereich findest du in diesem Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxzcGFuIGNsYXNzPSJpbWFnZS1wbGFjZWhvbGRlciB2aWRlbyIgc3R5bGU9InBhZGRpbmctYm90dG9tOjU2LjI1MDAwMDAwJTtiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOiNmNGY0ZjQiPjx2aWRlbyBjb250cm9scyBjbGFzcz0idmlkZW8tanMtZWwgdmpzLWRlZmF1bHQtc2tpbiB2anMtbWluaW1hbC1za2luIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZGF0YS12c2V0dXA9InsmcXVvdDt0ZWNoT3JkZXImcXVvdDs6WyZxdW90O3lvdXR1YmUmcXVvdDtdLCZxdW90O3NvdXJjZXMmcXVvdDs6W3smcXVvdDt0eXBlJnF1b3Q7OiZxdW90O3ZpZGVvXC95b3V0dWJlJnF1b3Q7LCZxdW90O3NyYyZxdW90OzomcXVvdDtodHRwczpcL1wvd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tXC93YXRjaD92PTJic2VyMGlfc2xjJnF1b3Q7fV0sJnF1b3Q7eW91dHViZSZxdW90Ozp7JnF1b3Q7aXZfbG9hZF9wb2xpY3kmcXVvdDs6MSwmcXVvdDt5dENvbnRyb2xzJnF1b3Q7OjMsJnF1b3Q7Y3VzdG9tVmFycyZxdW90Ozp7JnF1b3Q7d21vZGUmcXVvdDs6JnF1b3Q7dHJhbnNwYXJlbnQmcXVvdDssJnF1b3Q7Y29udHJvbHMmcXVvdDs6MH0sJnF1b3Q7ZW5hYmxlUHJpdmFjeUVuaGFuY2VkTW9kZSZxdW90OzomcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7fX0iIHByZWxvYWQ9ImF1dG8iPjwvdmlkZW8+PC9zcGFuPjwvZGl2Pg==

Entwicklungsmöglichkeiten:

Wer eine Führungsposition anstrebt, der kann die Prüfung zum/zur Meister/in für Kraftverkehr oder eine Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in für Güterverkehr und Logistik anstreben. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung ist auch das Logistik-Studium eine Aufstiegsmöglichkeit.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Berufskraftfahrer/in arbeitet man vor allem für Speditionen, um Waren auszuliefern, oder bei kommunalen Verkehrsbetrieben oder einem Busreiseanbieter, um Personen zu befördern.

Fotonachweis: © Kzenon / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com