Beruf: Fachkraft im Fahrbetrieb

Worum geht es genau?

Als Fachkraft im Fahrbetrieb fährst du beispielsweise einen Bus, eine S-Bahn oder U-Bahn. Je nach dem Einsatzgebiet findet deine Arbeit auf den öffentlichen Straßen oder auf den Schienen statt. Immer ist Dein Ziel die sichere Beförderung deiner Fahrgäste. Es müssen die Ein- und Ausgänge des Transportmittels kontrolliert werden und hin und wieder ertönt über Dein Mikrofon die Durchsage „Bitte machen Sie die Türen frei“. Freundlichkeit und ein sicheres Auftreten gehören zu deinem Berufsalltag.

Fachkräfte im Fahrbetrieb sind nicht nur mobil: Ein möglicher Tätigkeitsbereich ist auch der Ticketschalter, an dem man Fahrkarten und Abonnements verkauft, Auskünfte zu den Fahrzeiten erteilt und Kunden berät.

In Kundencentern nimmt man außerdem Beschwerden und Anfragen von Kunden entgegen, wobei man auf einen freundlichen Ton achtet, denn immer gilt: Der Kunde ist König.
Kommt es zu Störungen im Verkehrsablauf informiert die Fachkraft im Fahrbetrieb ebenfalls die Kunden, in Notfällen sichert sie die Unfallstelle. Zu den weiteren Einsatzgebieten gehören der technische Service und der Innendienst. Als technischer Mitarbeiter ist man für die Betriebs- und Einsatzbereitschaft der Fahrzeuge zuständig. Im Innendienst plant man unter anderem den Fahrplan, erkennt Engpässe und organisiert den Personaleinsatz. Zudem kann man sich auf Arbeitsbereiche wie Marketing, Öffentlichkeitsarbeit und Verwaltung spezialisieren.

Im nachfolgenden Video erhältst Du einen Einblick in das Berufsfeld:

Fachkräfte im Fahrbetrieb befördern Fahrgäste sicher ans Ziel

Entwicklungsmöglichkeiten:

Um ein breiteres Aufgabenspektrum übernehmen zu können, ist eine Weiterbildung zum/zur Fachwirt/in für Güterverkehr und Logistik empfehlenswert.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Fachkraft im Fahrbetrieb ist man im öffentlichen Personennahverkehr tätig.

 

Fotonachweis: © Henlisatho / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com