Beruf: Notfallsanitäter/in

Worum geht es genau?

Nicht immer muss das Blaulicht und Martinshorn eingesetzt werden, wenn ein/eine Notfallsanitäter/in im Einsatz ist: Wenn bei einer schwangeren Frau mitten in der Nacht die Wehen einsetzen, dann wird der Krankentransport gerufen. Verletzt ist in diesem Fall niemand, sondern es steht ein freudiges Ereignis an. Auch diese Situation gehört zu dem Berufsalltag eines/einer Notfallsanitäter/in. Wird man zu einem Einsatzort gerufen, verschafft man sich einen Überblick über die Lage und schätzt ein, ob ein Arzt hinzugerufen werden muss. Notfallsanitäter/innen müssen auch entscheiden, ob die Fahrt ins Krankenhaus notwendig oder eine ambulante Versorgung vor Ort ausreichend ist. Immer übernehmen Notfallsanitäter/innen die Erste Hilfe und führen ggf. Wiederbelebungsmaßnahmen durch, bis ein Arzt oder eine Ärztin vor Ort sind. Gleichzeitig muss oft der Transport in eine Klinik organisiert und der Patient seinem Zustand entsprechend gelagert und betreut werden. Als Notfallsanitäter/in ist man dafür verantwortlich, dass in den ersten Minuten nach einem Unfall oder einer anderen Situation, in der sich ein hilfebedürftiger Mensch befindet, die bestmögliche Versorgung stattfindet. Das erfordert ein hohes Maß an Konzentration, medizinisches Wissen, eine schnelle Reaktionsgabe und nicht zuletzt Einfühlungsvermögen, um Situationen treffend einschätzen zu können.

Interessante Einsichten in den Ausbildungsberuf bekommst du in diesem Video:

Notfallsanitäter sind viel unterwegs

Zugangsvoraussetzungen

Für die schulische Ausbildung wird zumeist ein mittlerer Schulabschluss vorausgesetzt. Zudem benötigt man ein ärztliches Attest über die gesundheitliche Eignung des Auszubildenden und möglicherweise weitere Nachweise wie beispielsweise einen Führerschein oder den Nachweis für die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Kurs.

Entwicklungsmöglichkeiten

Möglich ist die Weiterbildung zum/zur Praxisanleiter/in für Notfallsanitäter, so dass man Nachwuchskräfte ausbilden kann. Mit einer Hochschulzugangsberechtigung ist zudem ein Studium im Sanitäts- und Rettungswesen möglich.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Notfallsanitäter arbeitet man für Rettungs- und Krankentransportdiensten, Blutspendedienste oder die städtische Feuerwehr.

 

Fotonachweise: © Jean-Marie Guyon/123RF.com; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com