Beruf: Stuckateur/-in

Stuckateur Stuckateurin – Worum geht es genau?

Stuckateur Stuckateurin: Dein Arbeitsplatz als Stuckateur/-in kann mal ein Schloss aus dem 18. Jahrhundert sein und mal ein schnödes Haus im Neubaugebiet. Aber wo auch immer Du beteiligt bist, meistens geht es darum, ein Gebäude nicht nur zu verputzen, sondern auch zu verschönern oder zu verzieren. Und um das professionell zu erledigen, brauchst Du schon ein gewisses Maß an Feingefühl. Dafür kannst Du Dich auch mal kreativ und individuell ausleben. Typische Aufgaben in Deinem Alltag sind außerdem das Einbauen von leichteren Trennwänden, das Montieren von Decken oder Fassadenverkleidungen. Ab und an hilfst Du auch, Gebäude zu dämmen – entweder zum Schallschutz oder zur Wärmeisolierung.

Wenn Du schon immer Mathematik, Physik und Werken als Lieblingsfächer in der Schule hattest, wirst Du Dich besonders wohl in der Ausbildung fühlen. Rechnen musst Du zum Beispiel beim Ausmessen, die Gesetze der Hebelwirkung aus Physik brauchst Du, um die Wirkung von Kräften zu verstehen und das handwerkliche Geschick versteht sich bei dieser Tätigkeit von selbst. Dazu bringst Du ein Gespür für Sorgfältigkeit und Ästhetik mit.

Spannende Einsichten in den Beruf findest Du auch in diesem Video:

Stuckateure können mit vielen Werkzeugen präzise und kreativ umgehen

Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Dich zum/zur Werkpolier/in oder Techniker/in für Führungs- und Planungsaufgaben qualifizieren. Du kannst auch eine weitere Berufsausbildung aufsatteln und zum Beispiel als restaurator/in im Denkmalschutz arbeiten. Oder Du erwirbst Deinen Meisterbrief uns bildest selbst aus und machst Dich selbständig. Eine weitere Möglichkeit ist es, noch zu studieren, zum Beispiel Architektur.

Wo finde ich eine Anstellung?

Stuckateur/-in arbeiten an Neubauten mit, renovieren und restaurieren Altbauten und arbeiten in der Denkmalpflege. Entweder als Selbständige oder in Stuckateurbetireben, im Bereich Ausbau oder beim Trocken- und Fassadenbau.

 

Fotonachweis: © Olaf Wandruschka / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com