Beruf: Fachinformatiker/in Anwendungsentwicklung und Systemintegration

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration m/w/d – worum geht es genau?

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration m/w/d: Als Fachinformatiker/in bist Du vielfältig  im Bereich IT unterwegs und Du berätst Kunden und analysierst ihren Bedarf. Du planst, wartest und administrierst die IT einer Firma. Daneben bist Du auch für die Anschaffung neuer Hardware oder Software und das Thema IT-Sicherheit zuständig. Außerdem entwickelst Du Datenbanken und Anwendungen und schulst spätere Nutzer in den neuen Systemen.

Um zu verstehen, was Deine Kunden brauchen, solltest Du gut zuhören und beraten können. Technisches Geschick und Durchhaltevermögen, wenn das Programm nicht vom ersten Test an fehlerfrei durchläuft, gehören ebenfalls zu den Fähigkeiten eines/ einer Fachinformatiker/in. Oft brauchen Kunden sehr individuelle Lösungen für ihre Anliegen – dann ist Kreativität gefragt.

In der Ausbildung kannst Du Dich auf zwei Fachrichtungen spezialisieren: Auf die Anwendungsentwicklung oder auf die Systemintegration. In der Anwendungsentwicklung spezialisierst Du Dich auf das Auswählen, Entwickeln, Anpassen und Warten von Software Deiner Kunden. Im Bereich Systemintegration liegt der Schwerpunkt auf Planung, Administration und Konfiguration von IT-Systemen.

Ein interessantes Video als anschaulichen Einblick in den Ausbildungsberuf  findest Du hier:

Fachinformatiker für Systemintegration viele Stunden vor dem Computer sitzen

Fachinformatiker Anwendungsentwicklung und Systemintegration m/w/d – Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach der abgeschlossenen Berufsausbildung kannst Du entweder Zertifikate erwerben, um Dich zu spezialisieren oder Informatik studieren.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Fachinformatiker/in findest Du einen Arbeitsplatz in Firmen aus dem Wirtschaftsbereich oder in der öffentlichen Verwaltung.

Fotonachweis: © refresh(PIX) / Fotolia; © lassedesignen / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com