Beruf: Fachkraft für Schutz und Sicherheit

Fachkraft für Schutz und Sicherheit – Worum geht es genau?

Fachkraft für Schutz und Sicherheit: Ob Du eine Alarmanlage am Wohnhaus oder im Bürogebäude installierst, das Geld einer Bank transportierst oder als Security den Einlass zu einem Festival regelst: Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit bist Du Experte/in, wenn es um die Sicherheit von Personen und Objekten geht. Du lernst, Situationen und Menschen und das Potenzial zu gefährlichen Situationen einzuschätzen.

Im Auftrag von Kunden analysierst Du die Gefahren, die aus bestimmten Momenten entstehen können, zum Beispiel beim Einlass von Events. Dazu kennst Du Dich mit modernen Sicherheitstechniken aus und kannst Deine Kunden optimal beraten und ausstatten. Natürlich wartest Du in regelmäßigen Abständen die Technik, die Du bei Kunden installiert hast und kannst auch kleinere Reparaturen selbst vornehmen. Als Fachkraft für Schutz und Sicherheit kannst Du Dich auch auf Personenschutz, Veranstaltungsschutz, Objekt- und Werttransportschutz spezialisieren.

Im Bereich Personenschutz arbeitest Du für Prominente oder Politiker. Du schirmst die Personen vor möglichen Gefahren ab – dazu beherrschst Du Nahkampftechniken und hast in manchen Fällen auch die Genehmigung, eine Waffe zu tragen. Im Bereich Veranstaltungsschutz regelst Du den Schutz von Personen auf größeren Veranstaltungen. Du prüfst, ob alle Fluchtwege frei sind, regelst den Einlass und schlichtest Konflikte zwischen Besuchern, etc. Im Bereich Objekt- und Werttransportschutz transportierst Du Wertgegenstände oder Geld mit einem speziell gesicherten Transportfahrzeug.

Spannende Einsichten in den Berufsalltag zeigt Dir auch dieses Video:

 

Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Deinen Meister machen und dadurch verantwortungsvollere Aufgaben im Unternehmen wahrnehmen. Du kannst aber auch studieren, zum Beispiel Sicherheitstechnik oder Sicherheitsmanagement.

Wo finde ich eine Anstellung?

Deine zukünftige Aufgabe kannst Du in Unternehmen für den Schutz von Objekten, Werten oder Personen wahrnehmen. Du findest aber auch Anstellungen auf Flughäfen oder Bahnhöfen.

 

 

Fotonachweis: © Henlisatho / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com