Gießereimechaniker und Gießereimechanikerin

Beruf: Gießereimechaniker/in

Gießereimechaniker und Gießereimechanikerin – Worum geht es genau?

Dein Arbeitsplatz als Gießereimechaniker und Gießereimechanikerin befindet sich in der riesigen Werkhalle einer Gießerei. Funken sprühen über den Boden, das flüssige Metall glänzt im Schmelztopf. Heiß ist es hier. Und auch, wenn Du von Deiner speziellen Schutzkleidung vor der Hitze geschützt bist, die Arbeit ist anstrengend und nicht ganz ungefährlich: Rutscht Dir jetzt etwas aus der Hand, bist Du unachtsam, gefährdest Du Dich und Deine Kollegen.

Deine tägliche Aufgabe besteht darin, Produktionen in der gießtechnischen Fertigung zu kontrollieren und an ihm mitzuarbeiten. Je nachdem, wo Dein Schwerpunkt während der Ausbildung oder später liegt, lernst Du, Gussformen und Kerne anzufertigen, um später die gewünschte Form aus Metall gießen zu können. Ist die Form fertig, beginnt der Schmelzprozess. Dazu lernst Du während der Ausbildung ganz genau, welche Legierungen Du verarbeiten kannst, welche Zusatzstoffe Du brauchst und bei welchen Temperaturen Metall eine flüssige Form erreicht. Ist das Metall flüssig genug, beginnt jetzt der spannende Moment, in dem Du das flüssige Metall in die Form gießt.  Anschließend heißt es: warten.  Darauf, dass das Metall erkaltet und Du es aus der Form schälen kannst. Sobald Du die Form in der Hand hältst, kontrollierst Du sie genauestens auf Fehler und abstehende Teile. Diese schleifst Du in Form oder besserst sie mit nachträglichen Wärmebehandlungen nach.

Spannende Einsichten in das Berufsbild erhältst Du hier in folgendem Video:

Entwicklungsmöglichkeiten:

Hast Du Deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen, erwarten Dich viele Möglichkeiten zur Weiterbildung, um zukünftig Fach- und Führungskräfte übernehmen zu können. Eine Möglichkeit zum Beispiel ist der Industriemeister Fachrichtung Gießerei oder Du bildest Dich zum/zur staatlich geprüfter/n Techniker/in Fachrichtung Gießereitechnik weiter. Danach kannst Du Prozesse und Abläufe steuern und zum Beispiel betriebswirtschaftliche Aspekte im Betrieb überwachen. Reicht Dir das alles nicht und bringst Du die notwendigen Voraussetzungen mit, kannst Du auch ein Studium aufnehmen, zum Beispiel im Bereich Maschinenbau.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Gießereimechaniker/in arbeitest Du in Gießereien, in der Hütten-­ und Stahlindustrie oder überall, wo es  Werksgießereien gibt, wie in Fahrzeugbauunternehmen oder Maschinenbauunternehmen.

Fotonachweis: ©motorradcbr / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com