Beruf: Informationselektroniker/-in

Informationselektroniker und Informationselektronikerin – Worum geht es genau?

Informationselektroniker und Informationselektronikerin: Mathe, Physik und Informatik zählen zu Deinen Lieblingsfächern in der Schule? Kundenorientierung ist für Dich kein Fremdwort und Du bist technisch äußerst versiert? Das sind gute Voraussetzungen, um in den Beruf als Informationselektroniker/-in einzusteigen. Deine tägliche Hauptaufgabe besteht darin, informations- bzw. kommunikationstechnische Systeme zu planen. Außerdem installierst Du Elektronik bei Privatkunden zuhause. Zum Beispiel Fernseher.

Du bist auch in der Kundenberatung tätig: Welchen Monitor brauche ich, welche Größe? Was ist die derzeit beste Digitalkamera auf dem Markt? Lieber Apple oder Microsoft? Für solche Fragen bist Du Experte/in. Du kennst alle Zubehörteile und kannst daher die Angebote auf die Kundenwünsche perfekt abstimmen. Außerdem kannst Du auch schulen, zum Beispiel andere Mitarbeiter auf neue Kameras etc.

Und sollte mal etwas sein mit dem frisch verkauften Gerät, bist Du wenige Minuten später schon unterwegs zum Kunden: Du bist auch in der Lage, Geräte zu warten und zu reparieren. Man findet Dich also nicht nur in den Verkaufsräumen bei Elektronikfachhändlern sondern auch in Werkstätten oder eben beim Kunden vor Ort. Dabei wirst Du nicht nur zu Privatkunden gerufen – manchmal ist es auch Deine Aufgabe, ganze Büroetagen mit einer neuen Struktur an Telefonen oder Computern auszustatten.

Spannende Einsichten in den Beruf erhältst Du hier:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGRpdiBjbGFzcz0iX2JybGJzLWZsdWlkLXdpZHRoLXZpZGVvLXdyYXBwZXIiPjxzcGFuIGNsYXNzPSJpbWFnZS1wbGFjZWhvbGRlciB2aWRlbyIgc3R5bGU9InBhZGRpbmctYm90dG9tOjU2LjI1MDAwMDAwJTtiYWNrZ3JvdW5kLWNvbG9yOiNmNGY0ZjQiPjx2aWRlbyBjb250cm9scyBjbGFzcz0idmlkZW8tanMtZWwgdmpzLWRlZmF1bHQtc2tpbiB2anMtbWluaW1hbC1za2luIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZGF0YS12c2V0dXA9InsmcXVvdDt0ZWNoT3JkZXImcXVvdDs6WyZxdW90O3lvdXR1YmUmcXVvdDtdLCZxdW90O3NvdXJjZXMmcXVvdDs6W3smcXVvdDt0eXBlJnF1b3Q7OiZxdW90O3ZpZGVvXC95b3V0dWJlJnF1b3Q7LCZxdW90O3NyYyZxdW90OzomcXVvdDtodHRwczpcL1wvd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tXC93YXRjaD92PXVjNDBNYjE3VDdNJnF1b3Q7fV0sJnF1b3Q7eW91dHViZSZxdW90Ozp7JnF1b3Q7aXZfbG9hZF9wb2xpY3kmcXVvdDs6MSwmcXVvdDt5dENvbnRyb2xzJnF1b3Q7OjMsJnF1b3Q7Y3VzdG9tVmFycyZxdW90Ozp7JnF1b3Q7d21vZGUmcXVvdDs6JnF1b3Q7dHJhbnNwYXJlbnQmcXVvdDssJnF1b3Q7Y29udHJvbHMmcXVvdDs6MH0sJnF1b3Q7ZW5hYmxlUHJpdmFjeUVuaGFuY2VkTW9kZSZxdW90OzomcXVvdDt0cnVlJnF1b3Q7fX0iIHByZWxvYWQ9ImF1dG8iPjwvdmlkZW8+PC9zcGFuPjwvZGl2Pg==

Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach Deiner Ausbildung stehen Dir zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten offen – und werden Dir auch empfohlen. Denn kaum ein Markt verändert sich so rasant wie die Elektronik. In Rekordschnelle werden hier neue Geräte produziert und entwickelt, die wiederum neue Möglichkeiten eröffenen. Da musst Du schon regelmäßig Deinen Wissensstand updaten, um Deinen Job erfolgreich erledigen zu können.

Willst Du zukünftig Fach- und Führungsaufgaben übernehmen, empfiehlt sich eine Weiterbildung zum/zur Techniker/in. Hierbei lernst Du übrigens auch, Personal zu führen. Du kannst auch Deinen Meisterbrief erwerben und zukünftig selbst ausbilden oder ihn als Grundlage nutzen, um Dich selbständig zu machen. Danach Steht Dir auch ein Studium offen, zum Beispiel im Bereich Ingenieurwissenschaft, Elektrotechnik, Informationstechnik, Medientechnik oder Kommunikationstechnik.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Informationselektroniker/-in arbeitest Du in Betrieben des Informationstechnikerhandwerks,  bei Herstellern von Bürosystemen und in Softwarehäusern oder im Einzelhandel. Du kannst aber auch beim Rundfunk arbeiten oder Dich selbständig machen.

 

Fotonachweis: © Andreas John / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com