Kosmetikerin und Kosmetiker

Beruf: Kosmetiker/in

Kosmetikerin und Kosmetiker – Worum geht es genau?

Als Kosmetikerin und Kosmetiker lernst du das ABC der Körper- und Schönheitspflege kennen. Dein gesamter Berufsalltag dreht sich um Fragen nach dem richtigen Make-Up, nach der Beschaffenheit von Haut, Haare und Nägel – und wie man sie am besten pflegt. Berührungsängste solltest du besser nicht mitbringen – denn dein Arbeitsgebiet ist die Haut deiner Kunden und Kundinnen. Überhaupt solltest du ein aufgeschlossener und freundlicher Charakter sein, in dessen Gegenwart man sich wohl fühlt. Denn deine Kunden müssen dir schon vertrauen und sich unter deinen Händen entspannen können.

Zu deinen täglichen Aufgaben gehört es, die Hautbeschaffenheit deiner Kunden zu beurteilen und ihnen die beste Pflege zu empfehlen. Du führst auch selbst die Behandlungen am Kunden durch – reinigst die Haut mit Masken oder Cremes. Dazu feilst und pflegst du Nägel und trägst Lack auf. Du berätst, welche Farben im Make-up benutzt werden sollten, und erklärst deinen Kundinnen, wie sie sich für bestimmte Anlässe schminken können. Im Anschluss der Beratung und Behandlung verkaufst du deinen Kunden die passenden Produkte zur Schönheitspflege.

Spannende Einsichten in das Berufsbild erhältst Du, indem Du auf das folgende Bild klickst:

Kosmetiker machen ihre Kunden schön

Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Dich zum Beispiel in den Bereichen Nageldesign, Fußpflege, Friseurkosmetik, Typberatung oder Waren- und Verkaufskunde spezialisieren oder weiterbilden. Wenn Du eine konkrete Weiterbildung machen möchtest, gibt es die Möglichkeit, sich zum/zur Fachwirt/in für Kosmetik weiterzubilden. Das lohnt sich vor allem dann, wenn Du in einem Betrieb eine Fach- oder Führungsposition anstrebst. Besitzt Du eine Berechtigung für den Besuch einer Hochschule, kannst Du auch studieren, zum Beispiel im Bereich Maskenbild für Theater.

Wo finde ich eine Anstellung?

Als Kosmetiker/in arbeitest Du in Kosmetikstudios, Wellnesshotels oder bei Hautärzten.

 

Fotonachweise: © carol_anne / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com