Beruf: Mediengestalter/-in Bild und Ton

Mediengestalter-in Bild und Ton – Worum geht es genau?

Mediengestalter-in Bild und Ton: In diesem Beruf arbeitest Du daran, Bild- und Tonmedien zu gestalten. Sobald ein Auftrag vom Kunden kommt oder die Redaktion einen Beitrag plant, bist Du dafür verantwortlich, den Arbeitsablauf zu planen. Du recherchierst, welche Kosten der Auftrag bereiten wird und stimmst Termine zur Produktion ab. Danach planst Du, welche Geräte im Einsatz sein werden, welche Mikrofone Du brauchst, welche Aufnahmegeräte am besten zur Situation passen. Natürlich kennst Du Dich mit den Geräten am besten aus: Du weißt, was sie leisten können und wie Du sie einsetzen musst, um das beste Tonergebnis zu erzielen. Anschließend ziehst Du mit Deinem Aufnahmeteam los, auf der Jagd nach den besten Bild- und Tonaufnahmen. Sobald Du mit allen Aufnahmen zurück im Studio bist, bearbeitest und überprüfst sie hinsichtlich der Qualität und ob sie für den redaktionellen Beitrag von Wert sind.

Spannende Einsichten in den Beruf findest Du in diesem Video:

Mediengestalter Bild und Ton

Entwicklungsmöglichkeiten:

Nach Deiner Ausbildung kannst Du Dich über Fortbildungen spezialisieren. Du solltest Dich auch regelmäßig fortbilden, da sich der Stand der Technik permanent ändert. Um mehr Geld zu verdienen und mehr Führungsaufgaben übernehmen zu können, kannst Du Deinen Medienfachwirt machen und Deine Fähigkeiten im kaufmännischen Bereich ausbauen. Ähnliche Chancen bietet auch die Weiterbildung zum Medientechniker oder der Meister im Bereich Medienproduktion Bild und Ton. Eine weitere Option ist es, ein Studium der Medienwissenschaft zu beginnen oder Dich zum Kameramann oder Kamerafrau ausbilden zu lassen.

Wo finde ich eine Anstellung?

Mediengestalter Bild und Ton arbeiten in der Filmwirtschaft oder bei Rundfunkveranstaltern,  in Medien­- oder Werbeagenturen.

 

Fotonachweise: © Monkey Business / Fotolia; © Alexander Atkishkin/ 123RF.com